MGV Konkordia Grombach 1910 e.V.

Sie sind hier: Startseite > Veranstaltungen > Theater 2019

Theater 2019

Am  04. und 05. Januar 2019 fanden bereits zum 42. Mal die Theaterveranstaltungen des MGV Konkordia Grombach in der Schloßberghalle in Grombach statt. „Der Heckenkrieg“, ein 3-Akter von Dieter Kleinschrod entpuppte sich als eine turbulente mit dunklen Familiengeheimnissen bestückte Komödie. Otto Schindele (Jochen Bentz) und Albert Gscheidle (Tobias Schilling) sind Nachbarn. Otto, der mit seinen beiden Töchtern Beate (Daniela Atzler) und Franziska (Jacqueline Dorsch) zusammenlebt ist Besitzer einer Brauerei in Grombach. Albert und seine Schwester Klara (Birgit Schroth) bewirtschaften direkt nebenan ein Weingut. Eine Hecke, die die beiden Grundstücke lange Jahre voneinander getrennt hatte, wurde plötzlich über Nacht stark gestutzt und nach Ottos Worten sprichwörtlich ermordet. Natürlich verdächtigten sich die beiden Streithähne gegenseitig und beschlossen dem jeweils anderen eins auszuwischen.

Otto erhielt Unterstützung von seinem Freund Sepp (Reinhold Last) und dessen Sekretär Alfons (Julian Last). Ottos neues Hausmädchen Rosa (Eva Köhl) dachte nur an ihren eigenen Verdienst. Der junge Johannes (Jonas Bohn) wurde erwischt als er in Alberts Haus einbrechen wollte und wurde prompt auch noch in den Nachbarschaftsstreit verwickelt. Albert erwartete Unterstützung von seinem Freund Egon (Joachim Bohn), dieser hat zuhause jedoch seine eigenen Probleme. Bei der Auseinandersetzung um die gestutzte Hecke kam so manches jahrelange Familiengeheimnis um uneheliche und verheimlichte Kinder ans Tageslicht und führte letztendlich die beiden Nachbarsfamilien zusammen. Die Hecke wurde von einer ehemaligen Haushälterin zerstört. Doch die beiden Streithähne Otto und Albert fanden zugleich einen neuen Grund sich weiter lautstark zu zanken und dies wird wohl auch niemals enden. Tatkräftig unterstützt wurden die Schauspieler von Nils Appenzeller als Souffleur. Regie führten Joachim Bohn und Jacqueline Dorsch. Geehrt wurden Joachim Bohn, der zum 25. Mal Regie führte und Daniela Atzler, die zum 10. Mal erfolgreich auf unserer Bühne stand. Sehr erfreulich ist, dass in diesem Jahr gleich drei Neuzugänge Eva Köhl, Jonas Bohn und Julian Last die Theatergruppe hervorragend unterstützt haben. Eine große Überraschung war, dass der Autor  des Theaterstücks Herr Dieter Kleinschrod, angereist aus dem Zabergäu, selbst als Zuschauer anwesend war.

Keine Artikel verfügbar

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login